DIY: Schleifchen nähen

Tadaaa... es ist soweit, meine erste kleine Do-It-Yourself-Anleitung ist fertig. Es handelt sich zwar nur um eine einfache, kleine Anleitung, aber jeder fängt ja mal klein an oder? Ich finde solche Schleifchen echt süß und sie sind so vielseitig. Sie eignen sich prima als Applikation, für Haarspangen, Broschen zum Anstecken, auf einen Gürtel oder ein Haarband,...

Außerdem sind Schleifen echt einfach zu nähen, also los geht’s.

Für eine Schleife braucht ihr:

- verschiedene Stoffe bzw. Stoffreste (am besten Baumwolle),

- eine Schere,

- eventuell einen Kreidestift und ein Lineal,

- Nähgarn passend zu den Stoffen,

- eine Nähmaschine,

- ein Bügeleisen.

Zu Beginn schneidet ihr zwei Rechtecke aus eurem Stoff aus. Das eine für die Schleife und das andere für das Band das die Schleife zusammen hält. Die Größe der Rechtecke/Quadrate ist abhängig davon wie groß eure Schleife werden soll. In meinem Fall sind es 10cm x 10cm und 5cm x 6cm.

Wir beginnen nun mit dem Rechteck für die Schleife. Faltet das Rechteck zur Hälfte rechts auf rechts aufeinander (schöne Seite auf schöne Seite) und steppt es nähfüßchenbreit ab. Lasst dabei in der Mitte aber eine ca. 4-5cm große Wendeöffnung für später.

Bügelt die Nahtzugabe auseinander und legt sie in die Mitte der Schleife. So liegt die Naht später hinten und fällt kaum auf.

Näht nun die Seiten ebenfalls nähfüßchenbreit. Anschließend könnt ihr die Ecken etwas zurückschneiden, sodass sie sich nach dem Wenden komplett ausstülpen lassen.

Durch die Wendeöffnung kann die Schleife jetzt ganz einfach umgedreht werden. Die Öffnung  könnt ihr entweder von Hand oder so wie ich mit der Nähmaschine schließen. Achtet darauf, dass ihr nur ganz knapp am Rand näht, damit die Naht nicht so sehr absteht. Anschließend könnt ihr die Schleife noch einmal bügeln.

Jetzt kommen wir zu dem Band. Ähnlich wie die Schleife, wird auch das Band zu Hälfte gefaltet (wieder rechts auf rechts). Hier brauchen wir jedoch keine Wendeöffnung, also könnt ihr die Seite komplett zunähen.

Auch hier könnt ihr die Nahtzugabe wieder auseinander bügeln und in die Mitte legen, damit sie später besser liegt. Wendet das Band, sodass die Nahtzugabe sich nun im Inneren befindet. Damit das Band nachher schön um die Schleife liegt könnt ihr es noch einmal bügeln.

Um das Band zu schließen legt ihr es wieder zur Hälfte zusammen. Achtet darauf dass die Seite mit der Naht jetzt nach außen zeigt und näht das Band zusammen. Die Nahtzugabe könnt ihr bis auf 4-5mm zurückschneiden.

Sooo jetzt nur noch das Band wenden, die Schleife durchziehen und FERTIG :D

Ich hoffe euch hat meine erste Anleitung gefallen und auch etwas inspiriert. Demnächst werde ich euch zeigen, wie ich mein Schleifchen noch weiter verarbeitet habe.

 

Liebe Grüßle Steffi.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Hallo ich bin Steffi. Schön, dass du da bist :)
Hallo ich bin Steffi. Schön, dass du da bist :)

Kontakt