(Jonglier-)Bälle gehäkelt

 Heute habe ich endlich mal wieder was Gehäkeltes für euch, naja im Vergleich zum Nähen dauert häkeln auch viel länger. Die Idee zu den Häkelbällen hatte ich schon länger. Als ich den Kopf für mein „Mariechen“ gehäkelt habe, dachte ich mir Häkelbälle wären doch auch eine tolle Idee.

Ich habe versucht mir verschiedene Muster auszudenken, was gar nicht so einfach war, denn der Kopf bzw. Ball wird spiralförmig gehäkelt und die Maschen sollten fest sitzen, da sonst die Füllung rauskommt. Streifen waren noch einfach aber das Zickzack-Muster war schon eine kleine Herausforderung.

Gefüllt sind die Bälle, im Gegensatz zu dem Marienkäfer, nicht mit Watte, sondern mit Softgranulat. Ich dachte eigentlich das wären kleine Plastikkügelchen wie sie in Kuscheltieren vorkommen. Allerdings handelt es sich um weiche Kügelchen, die sich ähnlich anfühlen wie Silikon.

Dadurch sind die Bälle etwas schwerer und man kann sie besser werfen oder mit ihnen jonglieren, (was ich persönlich gar nicht kann). Durch das weiche Granulat lassen sich die Häkelbälle auch etwas zusammendrücken.

Was haltet ihr davon? Könnt ihr jonglieren?

 

Liebe Grüßle Steffi.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Hallo ich bin Steffi. Schön, dass du da bist :)
Hallo ich bin Steffi. Schön, dass du da bist :)

Kontakt